Aktuelles aus dem Weinhaus Fabio

Vegane Bioweine mit Kennzeichnung des V-Label möglich

Für die Kennzeichnung veganer Bioweine wurde von Ecovin und ProVeg gemeinsam Kriterien für die Lizenzierung des gesamten Herstellungsprozesses von Wein erarbeitet. Auf der Biofach in Nürnberg wurde von Ecovin und ProVeg Kriterien für die Kennzeichnung veganer Bioweine vorgestellt. Die Winzer von Ecovin können ab sofort ihren Herstellungsprozess als vegan kennzeichnen.

Thema vegane Weine bei Medien angekommen

Das Thema vegane Weine ist bei den Medien angekommen. Eigentlich geht man bei Wein von einem pflanzlichen Produkt aus und vermutet auch keine tierische Inhalte. Vielen Weinkonsumenten war gar nicht bekannt, dass Wein nicht automatisch vegan ist.  Ohne Kennzeichnung kann der Verbraucher nämlich nicht erkennen, ob ein Wein vegan produziert wurde, da Hilfsstoffe tierischen Ursprungs, die hauptsächlich in der Kellerwirtschaft zum Einsatz kommen nicht auf dem Etikett deklariert werden müssen. Als tierische Hilfsstoffe können zum Beispiel Hausenblase, Kasein, Speisegelatine oder Hühnereiweiß zum Einsatz kommen.

Siegel der European Vegetarian Union für Bioweine möglich

Vegane Bioweine mit V-Label Mit der Einhaltung der  Kriterien einer veganen Weinerzeugung haben nun Ecovin Weingüter die Möglichkeit, diese mit dem weltweit bekannten Siegel der European Vegetarian Union (V-Label) zu versehen. Immer mehr Winzer möchten vegan erzeugte Weine mit dem V-label lizenzieren. Auch die wachsenden Nachfrage der Verbraucher nach veganen Produkten verstärkt die Entwicklung der Winzer die Weine, ohne Hilfsstoffe tierischen Ursprungs herzustellen.  Das V-Label ist eine international anerkannte und geschützte Marke zur Kenn­zeichnung vegetarischer und veganer Produkte. Für Verbraucher stellt es eine einfache und sichere Orientierungshilfe dar. Unternehmen schaffen mit dem V-Label Transparenz und Klarheit. Mehr Infos zum V-Label: https://www.v-label.eu/de/das-v-label

Herstellung veganer Weine mit alternativen Schönungsmittel

Im Bioweinbau gibt es mittlerweile eine Reihe alternativer zugelassener Schönungsmittel, die nicht tierischen Ursprungs sind, wie z.B. Proteine aus Kartoffeln, Bohnenstärke oder Erbsen. Bei gesundem Lesegut kann bei der Schönung ganz auf Hilfsstoffe verzichtet werden, wenn der Winzer dem Wein die nötige Zeit für eine natürliche Sedimentation gibt. Ein Vorgang, den sich schon die Römer bei der Weinbereitung zunutze machten.

Sind Bioweine aus dem Weinhaus Fabio vegan?

Alle Bioweine aus dem Weinsortiment von Weinhaus Fabio sind 100 Prozent vegan. Ausgezeichnete Weine werden im Weinberg gemacht. Deshalb legen wir großen Wert auf gesunde und wohlschmeckende Trauben im Weinberg und den optimalen Erntezeitpunkt und verwenden bei der Weinbereitung, wenn notwendig nur pflanzlichem Produkte.

Schweinegelatine im Wein, das muss wirklich nicht sein. Auf  Gelatine und andere fragwürdige Stoffe im Wein kann ganz sicher gerne verzichten werden. Da ich selbst seit 25 Jahren Vegetarier bin und meine Familie sich auch weitgehend biologisch vegetarisch bis vegan ernährt, sind vegane Bioweine eine logische Konsequenz unserer Lebensweise.

Für Vegetarier und Veganer, die sich gerne mal ein gutes Gläschen Wein gönnen, sind vegane Bioweine aus dem Weinhaus Fabio eine gute Wahl.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*