Artikel

Weinrallye #57:Food-Pairing oder Wein zum Essen

Weinrallye #57 - Wein und SpeisenHeute ist die 57. Weinrallye mit dem Thema „Food-Pairing“ oder eben „Die Harmonie von Wein und Speisen“ angesagt. Die Weinrallye #57 veranstaltet der Blog von Hundertachtziggrad. Eigentlich hatte ich nach sieben Stunden Rebenschneiden im Weinberg anderes im Sinn. Aber nun wage ich doch noch meinen Beitrag zur 57. Weinrallye.

Aber was ist Food-Pairing?

Wikipedia meint dazu: Foodpairing ist eine Methode zum Identifizieren, welche Nahrungsmittel passen gut zusammen. Foodpairing ist ein relativ neues Verfahren und wird oft mit „verwechselt Wein und Essen Pairing „, die die Praxis der passenden Wein mit dem Essen ist. Im Gegensatz dazu verwendet Foodpairing  Labormethoden, um Lebensmitteln zu analysieren und chemische Komponenten, die sie gemeinsam haben, zu finden. Klingt etwas kompliziert. Sollte man sich wirklich auf die Ergebnisse von Laboren verlassen? Da vertraue ich lieber alten Regeln, wie zum Beispiel „Weißwein zu Fisch“. Aber auch ein leichten Rotwein zu dunklem Fisch ist möglich. Fast ein Klassiker zu Rotwein und Fisch ist der Thunfisch , der in vielen Variationen Spaß bereiten kann. Aber ob das wirklich für jemanden zutrifft, muss man selbst durch Probieren herausfinden. Bei der Suche nach Neuem siegt einmal die Experimentierfreude oder ein andermal das Traditionelle. Dabei sollte man sich ganz auf seine Sinne verlassen.

Etwas Herzhaftes zur Weinrallye

Weinrallye Wein und SpeisenMir ist nach einem hartem Arbeitstag im Weinberg nach etwas Herzhaftes im Sinn. Zum Glück gibt es eines meiner Lieblingsspeisen zum Abendessen: Backofenkartoffeln und eingelegter Weinkäse. Aber welchen Wein dazu? Auf jeden Fall ein Weißwein mit erfrischender Säure. Da gibt es beim Winzer nicht viel zu überlegen und mein Weinkeller zaubert meinen Hauswein auf den Tisch. Der frische, tiefgründige Weißwein aus eigenem biologischem Anbau mit Aromen nach Kalkgestein, Kiwi, grüner Apfel und Zitrus harmoniert ausgezeichnet zu salzigen Speisen. Perfekt!

1 Kommentare