Artikel

Impressionen zur Herbstzeit im der Pfalz

Das vergangene Wochenende hatte endlich bei herrlichem Sonnenschein zum Wandern in den Weinbergen der Pfalz eingeladen. Mit einer Wettervorhersage um die 24 Grad versprach nochmal, dass der Altweibersommer mit all seiner Faszination bei uns Einzug hält.

Beim Wandern durch die Weinberge fällt auf, dass viele Trauben schon geerntet sind. Die Weinlese der frühen Sorten ist ja auch schon fast abgeschlossen. Die späten Weinsorten, wie Riesling, Gewürztraminer und die Burgunder dürfen die wunderbare Herbstsonne weiter speichern und Säure abbauen. Das Thema Säure wird dieses Jahr wichtig für den Winzer sein, denn die Werte liegen über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre. Bei meiner Wanderung in der Nähe von Nußdorf in der Pfalz fand ich den Hinweis des Bioweingut Rummel ganz schön und interessant. Hier war ein Grundstück für das Netzwerk Blühende Landschaft angelegt. Eine herrliche Wiese mit einer bunten Mischung von Kräuter und Blumen laden hier allerlei Hummeln, Schmetterling und Bienen zum Verweilen ein. Ein wirklich wertvolles Projekt für unsere immer karger werdende Landschaften, das zum Mitmachen einlädt.

Comments Closed.