Artikel

Biowein Fachmesse in Nürnberg wieder ein Erfolg

Auch mit der 21. Veranstaltung beweist sich die Biofach als Weltleitmesse für Bio-Produkte. Sie ist und bleibt der Treffpunkt für Anbieter und Entscheider aus Herstellung und Handel in der Bio-Branche. In der Weinhalle widmen sich Facheinkäufer und Fachbesucher mit allen Sinnen den Qualitäts-Weinen aus ökologischem Anbau. Knapp 320 Aussteller aus 25 Ländern präsentierten ihre besten Biowein. Aber auch Ökoweine aus fairem Handel war im Fokus der Bioweinfreunde. Neben Deutschland waren in der Weinhalle die führenden Weinbauländer Italien, Spanien, Frankreich und Österreich, aber auch Chile, die Schweiz und Südafrika vertreten. In den von Weinfachkräften betreuten Verkostungszone der Weinhalle, der Vinothek hatte der Besucher die Möglichkeit, sich einen Überblick über das Bioweinangebot der gesamten BioFach zu verschaffen Für die Ökowein-Branche war dieses Jahr neu, dass die BioFach und der MUNDUSvini/ Meininger Verlag erstmals den Internationalen Bio-Weinpreis MUNDUSvini BioFach verliehen haben. Mir rund 700 Weine die im Vorfeld von einer internationalen Fachjury degustiert und bewertet wurden, waren einige Überraschungen dabei. Das Ziel des Internationalen Bioweinpreises war die Förderung der Qualität und der Vermarktung von Biowein aus ökologischer Erzeugung. Großes Gold gewann: Fattoria San Michele a Torri s.r.l.mit ihrem San Michele a Torri Vinsanto 2003; DOMAINE DE LA VOUGERAIE mit 2006 Vougeot 1er Cru Clos Blanc de Vougeot Monopole; BIO Weingärtnerei Artner mit Artner Welschriesling Trockenbeerenauslese 2006; Artner Welschriesling Trockenbeerenauslese 2006 mit 2008 Lieserer Rosenlay Riesling Spätlese Feinherb; Gold gewannen unter anderem: Bodegas Los Frailes / Bilogia DO Valencia 2006; Albet i Noya / 2006 Albet i Noya Reserva Marti; BODEGAS PARRA JIMENEZ / 2009 Caballero de Mesarrubias; Weingut Sepp Moser / 2008 Riesling Gebling Kremstal; Der Dachs – Riesling QbA feinherb 2008 / Weingut Hamm Weitere zu Informationen zur Biofach 2010

Comments Closed.