Artikel

Biowein aus Österreich wird immer beliebter!

Auch 20 Jahre nach dem Glykol-Skandal haben die Winzer aus Österreich an dem unglückseligen Image zu kämpfen, obwohl damals nur wenige schwarze Schafe dafür die Verantwortung trugen. Doch der einst schwer angeschlagene österreichische Weinmarkt ist in Laufe der letzten Jahre auf ein Niveau aufgestiegen, das sich auch international keinen Vergleich scheuen muss. Keine andere Rebsorte hat eine so rasante Entwicklung hingelegt wie der Grüne Veltliner. Der leichte, frische Weißwein-Typ findet weltweit immer mehr Liebhaber. Einige Winzer aus Österreich haben sich schon vor Jahren entschlossen ihre Weinberge nach ökologischen Richtlinien zu bewirtschaften. Der Erfolg kann sich sehen lassen, denn bei der BioFach 2008 in Nürnberg wurden überdurchschnittlich viele Winzer aus der Alpenregion mit Weinpreisen geehrt. In dem niederösterreichischen Gösing baut der Winzer Toni Söllner seit 1995 seine Weine auf biologische Weise an und seit 2004 werden diese nach den Demeter-Richtlinien erzeugt. Liebevoll kultiviert mit einem ganzheitlichem Verständnis für die Prozesse im Boden und in der Pflanze werden hochwertige Weine hergestellt, deren spezifische Herkunft, das Terroir man schmecken kann. Biowein-Tipp: Grüner Veltliner Hengstberg 2007 / Weingut Söllner

Comments Closed.